• Juni

    3

    2022
  • 280
  • 0
Bäckerei Rolf besteht seit 100 Jahren

Bäckerei Rolf besteht seit 100 Jahren

Bielefeld. Seit 100 Jahren besteht die Bielefelder Traditionsbäckerei Rolf. In einer Feierstunde in der Filiale am Wefelshof in Bielefeld-Brake gab es die Ehrenurkunde zum Geschäftsjubiläum.

„Die Bäckerei Rolf ist stets am Puls der Zeit geblieben und hat sich an aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen angepasst“, erklärte der Vizepräsident bei der Übergabe. „Schon vor 100 Jahren stand der Fachbetrieb für das, was heute topaktuell ist: Für natürliche und heimische Lebens- mittel und damit für Nachhaltigkeit“, lobte der Vizepräsident. Die Grüße der Kreishandwerkerschaft überbrachten Melanie Busch und Marcus Wulfhorst, Obermeister der Bäcker-Innung Bielefeld.

Gegründet wurde die Bäckerei 1922 von Bäckermeister Reinhold We- depohl und seiner Ehefrau Lina. Das Geschäft und die Backstube lagen damals an der Herforder Straße in Brake. Zusätzlich wurden in Brake und Stedefreund Backwaren mit einem Pferdewagen direkt zum Kun- den gebracht. Nach dem Tod des Gründers im Jahr 1962 leitete sein Schwiegersohn Bäckermeister Helmut Rolf mit seiner Ehefrau Christel das Unternehmen. 1978 errichte das Ehepaar an der Braker Straße eine neue Backstube, in der heute noch produziert wird. 1990 über- nahm sein Sohn Hans-Martin Rolf nach dem Tod seines Vaters die Bä- ckerei und führte es mit seiner Mutter als GmbH weiter, vier Jahre später stieg Thomas Rolf ins Familienunternehmen ein. Gemeinsam eröffneten sie diverse Filialen. 2016 verließ Hans-Martin Rolf das Un- ternehmen. Inzwischen ist die vierte Generation mit dabei: Tochter Sabrina gehört zur Geschäftsführung und ist auch Ansprechpartnerin im Personalwesen. Sohn Sebastian absolviert derzeit eine Bäckeraus- bildung und plant, nach der Ausbildung ebenfalls Verantwortung im Unternehmen zu übernehmen. In neun Filialen bietet das Unterneh- men hochwertige Lebensmittel aus der eigenen Produktion an. Der Fachbetrieb beschäftigt 110 Mitarbeitende. Neue Impulse hat die Nachfolgegeneration schon gegeben: Online-Bestellungen sind in dem modern aufgestellten Unternehmen selbstverständlich.