• August

    9

    2021
  • 176
  • 0
Jennifer Birke seit 30 Jahren im HBZ

Jennifer Birke seit 30 Jahren im HBZ

Bielefeld. In unseren schnelllebigen Zeiten sind runde Arbeitsjubiläen alles andere als selbstverständlich. 10, 20 Jahre oder gar 25 Jahre Betriebszugehörigkeit werden heute nicht mehr allzu oft gefeiert. Wenn jemand sogar volle 30 Jahre einem Arbeitgeber treu bleibt, dürfte das wohl ein würdiger Anlass sein, mal ordentlich die Korken knallen zu lassen. Über ein solches Ausnahmejubiläum freut man sich jetzt beim Handwerksbildungszentrum Brackwede (HBZ), Fachbereich Bau. Jennifer Birke heißt die Jubilarin, ihres Zeichens Verwaltungsleiterin und verantwortlich für die Leitung der HBZ-Gästehäuser. Auch wenn man es kaum glauben mag, Jennifer Birke hat tatsächlich vor 30 Jahren ihre berufliche Laufbahn im HBZ mit einer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen. 

Mit Engagement, ehrlicher Begeisterung für ihre Aufgaben und ganz viel Herz ging es für Jennifer Birke dann karrieremäßig schnell und steil bergauf. Nach einer Weiterbildung zur internationalen Management-Assistentin übernahm die Powerfrau die Verwaltungsleitung. „Teil dieses Jobs ist es, schon manchmal den Chef zu nerven“, verrät sie mit einem Augenzwinkern. Sollte die Jubilarin irgendwann ins Hotelfach wechseln wollen (was sie natürlich nicht vorhat!), wäre sie dafür perfekt qualifiziert. Schließlich ist sie seit Jahren Leiterin der fünf Gästehäuser des HBZ, also so etwas wie die Chefin einer kleinen, aber feinen Hotelkette. 

Ihre Kolleg(inn)en charakterisieren Jennifer Birke übrigens als „Arbeitsbiene, die jeden Tag mehr als 100 Prozent für das HBZ gibt. Stets freundlich und immer gut gelaunt!“ Und was sagt sie selbst? „Die Arbeit macht mir Spaß, und die 30 Jahre sind wie im Flug vergangen!“  Und was sagen wir jetzt noch? Ist doch klar: Herzlichen Glückwunsch zum 30-Jährigen, liebe Jennifer Birke, ein dickes Dankeschön für alles und die besten Wünsche für die nächsten Jahrzehnte beim HBZ, so die Worte vom Vorstand und der Geschäftsführung.

Text und Foto: HBZ Brackwede