• Februar

    27

    2020
  • 325
  • 0
Metall-Innung spricht Gesellen frei

Metall-Innung spricht Gesellen frei

Bielefeld. Die Innung des Metallhandwerks hat am Dienstagabend ihre neuen Gesellen freigesprochen. Sie haben mit Erfolg die Ausbildung zu Metallbauern und Feinwerkmechanikern abgeschlossen.

Lena Rinke hat ihre Ausbildung zur Feinwerkmechanikerin an einem Ort gemacht, wo man es zunächst nicht erwarten würde: in der Universität. „In der Fakultät für Physik sind Feinwerkmechaniker unbedingt notwendig“, weiß sie. „Die Dozenten und Wissenschaftler geben uns dort regelmäßig Aufträge für Apparaturen und ähnliches, die dann indiviudell gefertigt werden müssen“, erklärt sie. Oft würden etwa Spulen benötigt. 

„Schon mein Großvater hat in der Fakultät gearbeitet, war dort Werkstattleiter“, erzählt Rinke. „Nach eine Praktikum bei einem Schmied und in der Fakultät für Biologie war mir dann klar, was ich machen möchte“, erinnert sie sich. Bereut habe die die 21-Jährige ihre Entscheidung für das Handwerkl bis heute nie. „Ich glaube, das ist meine Berufung.“ 

Die Prüfung als Metallbauer haben bestanden: Mustafa Serdar Faran Yilmaz, Marcel Fliege, Jason John Gooley, Khalat Hammo, Dominik Niemann, Carl Friedrich Ottensmeier und Robin Stricker. 

Die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker haben mit Erfolg abgeschlossen: Darren John Carpenter, Marco Hilbrenner, Lars Kobuß, Colin Lütgert und Lena Rinke.