• Mai

    26

    2019
  • 333
  • 0
Ein selten gewordenes Handwerk

Ein selten gewordenes Handwerk

DEUTSCHLAND – 20. MAI 2019: (Foto: Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo)

Bielefeld. Gleich drei Mitglieder der Buchbinder- und Buchdrucker-Innung OWL haben jetzt ihr Silbernes Meisterjubiläum gefeiert. Bei der Feier im Schlichte Hof gratulierte der Kreishandwerksmeister den engagierten Frauen persönlich.
Ulrike Bonin konnte dabei nicht nur den Erwerb ihres Meistertitels vor mehr als 25 Jahren feiern. Auch ihr Betrieb besteht mittlerweile seit einem Vierteljahrhundert. Die Ausbildung absolvierte sie bei den Eilers Werken, auf die Meisterschule ging sie in Münster. „Eigentlich wollte ich früher einmal Archäologin werden“, erinnerte sie sich. Die Leidenschaft für das Historische könne sie nun aber auch in ihrem heutigen Beruf ausleben. „Ich restauriere regelmäßig ältere Bücher und erneuere etwa ihre Ledereinbände.“ Die Bandbreite ihrer Arbeit sei aber groß. „Für Druckereien und Privatkunden fertige ich auch Kleinserien.“Inken Beckmann hat ihre Ausbildung 1993 zunächst als Druckformherstellerin bei der Druckerei Strothmann in Bielefeld abgeschlossen. Danach übernahm sie die Druckerei des Vaters und führte diese gemeinsam mit ihrer Mutter weiter. Ein Jahr später machte sie den Meister. Heute hat die Druckerei vier Mitarbeiter. „Neben dem Offsetdruck können wir auch Letterpress sowie Stanz- und Prägearbeiten anbieten“, erklärt sie. Brigitta Sundermann-Spies hat ihre Ausbildung im elterlichen Betrieb in Vilsendorf gemacht und führt dessen Tradition bis heute fort. „Die Entscheidung, auch diesen Beruf zu lernen, habe ich nie bereut“, betont sie. Ihren Meistertitel erhielt sie schon 1986, den Silbernen Meisterbrief mit etwas Verspätung aber erst in diesem Jahr. Inken Beckmann, Brigitta Sundermann-Spies und Ulrike Bonin sind alle auch Teil des Innungsvorstandes. Bonin ist Obermeisterin, Sundermann-Spies ihre Stellvertreterin.

Foto: Jürgen Sautmann (Gauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, links) und Kreishandwerksmeister Frank Wulfmeyer (rechts) gratulieren den drei Jubilarinnen Inken Beckmann, Ulrike Bonin und Brigitta Sundermann-Spies (von links).