Straßenbauer trauern um Heinrich Schütte

Straßenbauer trauern um Heinrich Schütte

Paderborn/Bielefeld. Die Straßenbauer-Innung OWL zu Bielefeld trauert um Heinrich Schütte. Er starb im Alter von 87 Jahren.

Schütte war – wie schon sein Vater – stark in der Innung engagiert. Bereits ab 1960 gehörte er dem Vorstand an, war von 1987 bis 2002 Obermeister. Anschließend wurde er zum Ehrenobermeister ernannt. Zudem engagierte er sich lange Zeit als öffentlich bestellter Sachverständiger für das Straßenbauerhandwerk in OWL. 
Seine Straßenbauer-Lehre absolvierte Heinrich Schütte ab 1946 im väterlichen Betrieb. Sieben Jahre nach erfolgreicher Meisterprüfung übernahm er 1966 den Betrieb in Paderborn gemeinsam mit seinem Bruder Hubert.