Verlässliche Partner auf Augenhöhe

Verlässliche Partner auf Augenhöhe

Bielefeld. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kreishandwerkerschaften und Innungen auf Augenhöhe strebt der neue Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Dr. Jens Prager, an. Er betont anläßlich der Herbstmitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Bielefeld, daß man in ersten Gesprächen zu einem guten Miteinander bei gegenseitiger Wertschätzung gekommen sei. 

„Vertrauen ist dabei eine wichtige Voraussetzung und daran wollen wir gemeinsam arbeiten,“ so Dr. Prager in seinem Vortrag vor den Delegierten im Brackweder Hof.

Er betonte dabei die Möglichkeit gemeinsamer Projekte, über die man schon im Gespräch sei. 

Darüber hinaus hob er hervor, daß die Kammer z.B. im Bereich der Ausbildung stärker zum Dienstleister für die Betriebe werden will, aufsichtsrechtlich wolle man nur beim Vorliegen konkreter, negativer Anhaltspunkte tätig werden.

In seinen weiteren Ausführungen befaßte er sich mit der „Digitalisierung“, ein Thema, das auch für die Handwerksbetriebe viele Chancen beinhalte, wenn sich die Betriebe diesem Thema öffnen. Dr. Prager: „Ganz wichtig und erforderlich ist hier die digitale Aus- und Fortbildung sowie die Versorgung mit einer digitalen Infrastruktur.“

Kreishandwerksmeister Wulfmeyer und Hauptgeschäftsführer Sautmann gingen in ihrem anschließenden Bericht auf die zahlreichen Veranstaltungen seit dem Sommer ein. Sehr gut besucht waren insbesondere die Veranstaltungen zur Gewerbeabfallverordnung und zum neuen Baurecht sowie die Diskussion mit den Kandidaten zur Bundestagswahl. In einer Vortragsreihe mehrerer Innungen konnten den Mitgliedern von Haus und Grund Bielefeld interessante Themen und technische Neuheiten bezüglich ihres Wohnungseigentums näher gebracht werden. Die Fortsetzung dieser Veranstaltungsreihe wird geplant.