Team Handwerk beim »Run&Roll-Day«

Team Handwerk beim »Run&Roll-Day«

Bielefeld. Selten war das Handwerksmotto „Ein Schritt vor kann nie ein Schritt zurück sein“ zutreffender als beim diesjährigen Stadtwerke Run & Roll Day, bei dem die Sportler das Kommando im Bielefelder Zentrum übernahmen.

Bei spätsommerlichen Temperaturen verwandelte sich der Ostwestfalendamm am 10. September in eine Arena für zahlreiche Wettkämpfe, darunter der MOBIEL Schülerlauf, der Stadtwerke OWD-Cup, der BBF Bambini Lauf und das BITEL Team Running über fünf Kilometer, bei dem auch das Handwerk eine Mannschaft stellte.

Mobile Meister, sportliche Gesellen und ausdauernde Azubis waren dem Ruf der Kreishandwerkerschaft Bielefeld, des HBZ Brackwede und der Handwerkskammer gefolgt und liefen gemeinsam für das Team Handwerk über die Bielefelder „Stadtautobahn“.

Mit den eigens angefertigten T-Shirts zeigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur die kreative Seite des Handwerks, die Outfits symbolisierten auch Teamgeist und Zusammenhalt. Beides sind Eigenschaften, die gerade die „Wirtschaftsmacht von nebenan“ groß machen.

Obendrein sorgte die Kombination aus den einheitlichen T-Shirts und kurzen Arbeitshosen inklusive Handwerkzeugen wie Malerrolle oder Zollstock für einen starken Auftritt.

Am Ende des Tages war das sportliche Ergebnis natürlich nachrangig, viel wichtiger waren die Werte, für die der Run & Roll Day mit seinen verschiedenen Aktionen und Wettbewerben steht: Neben dem Spaß standen vor allem Teamgeist, Kommunikation, Kollegialität, Fairness und körperliche Ertüchtigung im Vordergrund.

 

Der KH-Vorstand war dieses Jahr vertreten mit: Kreishandwerksmeister Frank Wulfmeyer, Oliver Davidsohn, Martin Lang, Marcus Wulfhorst

Aus dem Vorstand der Maler- und Lackierer-Innung Bielefeld nahmen unter anderem teil: Marcel Strothmann, Mark Rahnenführer, Lutz Kolletzki